NEU: Kinderzimmermöbel, das mit wächst.
Babywiege

Wiege

Da Zirbenholz kostbar ist, fanden wir es schade, dass man eine Babywiege nur für ein paar Monate nutzen kann.

So entstand die Idee, die Babywiege zum Gitterbett umzubauen.

Aus dem oberen Teil, dem Schlafkasten, entsteht eine Spielzeugkiste oder Ähnliches, und das Untergestell wird zum Kopf- und Fußteil des Gitterbetts. Dazu kaufen Sie das Set für das Gitterbett dazu und können so die Babywiege komplett weiterverwenden.

Gitterbett

Gitterbett

Das Set zum Gitterbett besteht aus einem weiteren Kopf und Fußteil, zwei Seitenteilen mit Gitterstäben und einem Lattenrost.

Wenn die Kleinen größer werden, können drei Stäbe ausgebaut werden; so können sie selbstständig ins Bett gehen oder aufstehen, und trotzdem müssen Sie nicht auf den Schutz vor dem Herausfallen verzichten.

Der Lattenrost lässt sich auf zwei Höhen einstellen und passt sich somit den Wachstumsschüben der Kinder an.

Gitterbett & Juniorbett

Gitterbett & Juniorbett

Damit nicht genug, erklärt ihnen der Nachwuchs nach einigen Jahren, dass er nun schon groß ist und nun auch ein „großes“ Bett ohne Gitterstäbe möchte.

Dann bauen Sie das Gitterbett kurzerhand zum Juniorbett um. Dazu benötigen Sie lediglich ein weiteres Umbau-Set mit zwei Bettseiten, und immer noch lebt ihr Kind mit dem gesunden Zirbenholz.